AKTUELL: Schule der Hoffnung Atmeh ǀ Idlib, Syrien

Die "Amal Schule" im Flüchtlingslager Atmeh wurde 2013 von der Barada Syrienhilfe e.V. aufgebaut. Atmeh ist eines der "wilden" Flüchtlingscamps in der syrischen Provinz Idlib im Nordwesten Syriens gelegen. Über 30.000 Menschen haben hier Zuflucht gesucht, die Hälfte davon Kinder. Nur ein Bruchteil der Kinder kann in den wenigen Schulen im Camp den Schulunterricht besuchen. "Amal" bedeutet im Arabischen "Hoffnung". Mit dem Schulprojekt wird hier den Kindern Hoffnung auf eine bessere Zukunft gegeben. Aktuell werden etwa 300 Schüler der ersten bis zur siebten Klasse unterrichtet.

Projektträger Barada Syrienhilfe e.V.
Projekttitel Schule der Hoffnung Atmeh
Ort Idlib, Syrien
Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.