Hilfe für Guaraní-Indianer in Argentinien

Die Guaraní-Hilfe e.V. hilft Guaraní-Indianern in Argentinien, deren Lebensbedingungen sich durch die Abholzung der Regenwälder verschlechtern, eine Existenzgrundlage zu schaffen, die ihnen das Überleben in unserer Zivilisation sichert. Unter anderem wurden bereits eine Schule, ein Ausbildungszentrum für Imkerei und eine Krankenstation aufgebaut.

Ziel der Guaraní-Hilfe e.V ist die Alphabetisierung der Guarani-Indianer, Bau, Einrichtung und Unterhaltung von Kindergärten u. bilingualen Primarschulen in Guarani-Dörfern in der Provinz Misiones Argentinien, Verbesserung der Hygiene durch Maßnahmen zur Trinkwasserversorgung und durch den Bau sanitärer Einrichtungen, Verbesserung der medizinischen Versorgung, Ausbildung von Schülern und Lehrern zum Imker mit dem Ziel, interessierten und geeigneten Guaraní-Indianern eine Erwerbstätigkeit in ihren Dörfern zu schaffen

Projektträger Guaraní-Hilfe e. V.
Ort Misiones, Argentinien
Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.